Dienstag, 6. Juni 2017

Liebe geht durch die Nase


Eine Rose, welche nicht duftet, ist keine Rose. Erst ihr Duft macht sie meiner Meinung nach so begehrens- und liebenswert. 


Fast alle Rosen im Garten am Engerain duften. Sie riechen nach Feigen, Himbeeren, Äpfeln, Champagner...


Spätestens wenn man die Nase an eine Blüte von "Rose de Resht" hält, muss man Rosen mögen...


Lust auf einen Spaziergang durch den blühenden Rosengarten? Hier eine virtuelle Tour - leider ohne Duft.














Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas


Kommentare:

  1. Lieber Thomas, meine Güte, was für eine unglaubliche Blütenpracht bei Euch! So schön! Und bei dem Anblick bin ich fast ein wenig neidisch, dass ich so gar kein Händchen und auch keinen Garten (Schatten!!!) für Rosen habe - aber ich kann ja zwischendurch immer bei Dir schauen gehen *lach*. Herzliche Grüße und noch einen wundervollen Sommer
    wünscht Dir Anja

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Thomas,
    ich musste bei den Bilden ein wenig schmunzeln, weil du scheinbar auch ein schwäche für historische und englische Rosen hast wie ich. Der Duft ist aber auch wirklich fantastisch. Ich finde, bei einer Rose ohne Duft ist man irgendwie immer ein bisschen enttäuscht, weil doch etc. erscheinendes fehlt. Bei dir blüht und duftet es jedenfalls wunderbar.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Danke, lieber Thomas, für diesen Spaziergang durch Deinen Rosengarten.
    Die Fotos sind wunderschön. Es war mir eine Freude, hier Gast zu sein.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen